Groß, Größer, Colca Canyon

By Tom

Der eigentliche Grund nach Arequipa zu fahren, war aber unser Besuch des Colcha Tales.

Hier begann auch gleichzeitig unsere Höhenanpassung:  in Arequipa 2.300 Meter, Pass zum Canyon 4.800 Meter , wandern auf 3.300 Metern.
Das Colca-Tal ist eine Schlucht 100km nördlich von Arequipa. Er ist, je nachdem ob man vom höchsten Berggipfel nahe der Schlucht aus bis zum Río Colca misst oder vom Rand der Schlucht, 3.269 m bzw. 1.200 m tief. Der Grand Canyon ist dagegen (nur) etwa 1.800 m tief. Damit ist der Cañón del Colca der zweittiefste Canyon der Welt.

Um etwas von der 100 km langen Schlucht erleben zu können, buchten wir vor Ort eine Zwei-Tage-Tour mit Übernachtung in einem kleinen Bergdorf. Im Laufe der beiden Tage besuchten wir eine einheimische Familie, wanderten am Rande des Canyons, beobachteten Kondore beim Gleiten durch die Lüfte und entspannten im Thermalbad.

 

 

 

 

2 thoughts on “Groß, Größer, Colca Canyon

  • Björn & Jens 23. Oktober 2016 at 20:51 Reply

    Schöne Aussichten, tolle Berge mitten irgendwo im Nirgendwo. Nur bei den tierischen Reisebegleitern wären wir etwas wählerischer. Die einen schauen etwas blöd aus der Wäsche und die anderen ernähren sich von Gammelfleisch.

  • Mäusel und Co 23. Oktober 2016 at 21:58 Reply

    Wunderschöne Bilder und Beschreibung der Eindrücke. Viel Erfolg bei der Wanderung auf den Berg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.